Slider Bild 18
BSG Berliner Sparkasse belegt 1. Platz der RTF-Vereinswertung im Corona-Jahr 2020
Slider Bild 21
Slider Bild 22
Slider Bild 23
Slider Bild 24
Slider Bild 25
Slider Bild 26
Slider Bild 27
Slider Bild 28
Slider Bild 29
Slider Bild 30

Schlagzeilen aus der Sparte Radsport

Endlich wieder gemeinsam Radfahren: Fünf Mitglieder der BSG nahmen an der Viertagesfahrt des RC Hattersheim in den Odenwald teil

Endlich wieder gemeinsam Radfahren: fünf BSG-Mitglieder nahmen an der Viertagesfahrt des RC Hattersheim in den Odenwald teil

Die Vorfreude machte auch die Abfahrt in aller Herrgottsfrühe – zumindest für die drei aus Berlin anreisenden Teilnehmer der BSG – etwas erträglicher. So ging es am 24. Juni 2021 gemeinsam mit dem RC Hattersheim für vier Tage in den schönen Odenwald. Insgesamt trafen sich dort 26 Sportsfreund*innen im Hotel Krone. Da die Wettervorhersage für den Prolog am Donnerstag mäßig gut war, entschieden sich einige Teilnehmer*innen stattdessen für einen Stadtbummel in Weinheim. Aber diejenigen, die sich aufs Rad setzen, wurde mit einer sehr schönen Tour hinauf nach Absteinach belohnt.
>>> mehr

Wörlitzer Kreisel, die Viertagesfahrt der BSG Berliner Sparkasse vom 8. bis 11. Juli 2021

Wörlitzer Kreisel, die Viertagesfahrt der BSG Berliner Sparkasse vom 8. bis 11. Juli 2021

Auch dieses Jahr stand im Juli wieder eine Viertagesfahrt auf dem Plan. Ziel war das wunderschöne Wörlitz in Sachsen-Anhalt bekannt vor allem für ihren einzigartigen Landschaftspark. An diesem besonderen Ort trafen sich vom 8. bis 11. Juli 2021 insgesamt 17 Teilnehmer*innen, darunter sechs Sportfreund*innen des befreundeten RC Hattersheim. Untergebracht waren wir im Ringhotel Zum Stein, einem Wellnesshotel, das in Sachen Komfort keine Wünsche offenließ. Bis auf den zweiten Tag war uns Petrus gnädig. Der Prolog am Donnerstag führte uns auf 66 km erst durch das erstaunlich große Dessau und bis nach Salzfurtkapelle.
>>> mehr

Tolle Teamleistung: Drei Mitglieder der BSG Berliner Sparkasse finishen beim Ötztaler Radmarathon am 29. August 2021

Der Mythos Ötztaler: Am heutigen Sonntag, 29. August 2021, feierte die legendäre Radsportveranstaltung ihre 40. Auflage. Der Rundkurs führte von Sölden über 4 Alpenpässe (Kühtaisattel, Brenner-, Jaufenpass und Timmelsjoch) nach Südtirol und wieder retour. Rund 4.000 AthletInnen aus 32 Nationen nahmen nach monatelanger Vorbereitung die Strecke über 238 km und 5.500 Höhenmeter in Angriff, unter ihnen drei Mitglieder der BSG Berliner Sparkasse.

Finisher beim Ötztaler Radmarathon 2021: Holger Stube, Stefan Juhr und Adrian Scharff, BSG Berliner Sparkasse

Bei zum Teil widrigsten Witterungsbedingungen, vor allen Dingen auf der Abfahrt vom Timmelsjoch, haben es Adrian Scharff, Stefan Juhr und Holger Stube geschafft und gefinisht. Damit haben sie sich einen Traum erfüllt. Im Prinzip haben sie mit dem Wetter noch Glück gehabt, angesagt war Regen den ganzen Tag und sogar Schneefall am Timmelsjoch sollte es geben. Allen drei herzliche Glückwünsche.

Ergebnisse:

  • Adrian Scharff: 12:11,20 Std / 757. Platz AK
  • Stefan Juhr: 12:28,29 Std / 843. Platz AK
  • Holger Stube 13:02,10 Std / 944. Platz AK


Nachrichten für Mitglieder

Meldungen zur Pokalwertung September 2021

Der Wertungszeitraum für die Pokalwertung September 2021 endet wie üblich am letzten Tag des Monats (30.09.2021). Meldeschluss für die Monatswertung September ist der 03.10.2021. Eine gesonderte Siegerehrung findet nicht statt. Vielmehr wird die Siegerehrung für die Monatswertungen September und Oktober zusammen bei der Spartenversammlung vorgenommen.

Gemeinsames Abfahren unserer Permanente "Banker-Tour Wandlitz" am 3. Oktober 2021 (BSG-intern)

Da unsere geführte Permanente nicht wie geplant als Veranstaltung mit offener Beteiligung stattfinden kann, werden wir unsere Permanente Banker-Tour Wandlitz am Sonntag 3. Oktober 2021 als BSG-interne Ausfahrt abfahren. Wir starten pünktlich um 10:00 Uhr an der Tankstelle B 96 in Hohen Neuendorf. Es werden keine vereinsfremde Fahrerinnen und Fahrer zugelassen. Es wird empfohlen, sich im Vorfeld mit der Streckenführung (diesmal mit Umleitung über Borgsdorf !!!) vertraut zu machen bzw. sich den GPS-Track auf das eigene Navi-Gerät herunterzuladen.
>>> mehr

Mittwochstraining am 22. und 29. September 2021:
Vorgezogene Startzeit 16:30 Uhr beachten!

Am Mittwoch 22. und 29. September 2021, unseren beiden letzten Trainingstagen dieser Saison, werden wir bereits um 16:30 Uhr starten. Es hat sich gezeigt, dass besonders bei bewölktem Himmel das sogenannte Büchsenlicht ein Ende der Trainingsrunde nicht mehr bei ausreichender Helligkeit garantiert. Für den letzten Trainingstag der Saison bleibt darüber hinaus eine Streckenführung sofort über die Havelchaussee vorbehalten, um witterungsbedingt eine leichte Streckenkürzung zu ermöglichen.

HaJo haben lediglich 25 km zum Sieg gefehlt: Dennoch punktgleich auf Platz 1 der Pokalwertung August 2021

Genau genommen hat Jockel die Monatswertung Ausgust 2021 mit minimalem km-Vorsprung gewonnen, dennoch hat er HaJo den Vortritt gelassen: Bei Punktgleichstand haben HaJo lediglich 25 km gefehlt, um die Monatswertung für sich zu entscheiden. In seiner 26-jährigen Mitgliedschaft stand er noch nie so weit oben auf dem Treppchen. In der Jahreswertung wechselte damit wieder sehr knapp die Führung von Alex zu Jockel. Hier bleibt es weiterhin spannend. Die Besetzung des „Treppchens“ dürfte sich aber in der Summe nicht mehr verändern, aber in welcher Reihenfolge? Das Ergebnis der Pokalwertung August 2021 ist im geschützten Mitgliederbereich veröffentlicht.

  • 1. Platz (je 26 Punkte): Jockel (583 km), Ha-Jo (558 km)
  • 3. Platz (23 Punkte): Günter (477 km)

>>> mehr


Aktuelles vom Berliner Portal für RTF

TSV Tempelhof-Mariendorf richtet "BRV-Zielfahrt zum Schloss Kerzendorf" am 10. Oktober 2021 aus

Entsprechend der BDR-Generalausschreibung RTF 2021 richtet der TSV Tempelhof-Mariendorf eine Zielfahrt im Auftrag des Berliner Radsport Verbandes aus: Die BRV-Zielfahrt zum Schloss Kerzendorf findet am Sonntag 10. Oktober 2021 nach folgenden Modalitäten statt:
>> Zielort: Schloss Kerzendorf , Wietstocker Weg, 14974 Ludwigsfelde OT Kerzendorf
>> Ankunftszeit: von 11.00 bis 14.00 Uhr am Zielort

>> Teilnehmer: Inhaber von RTF-Wertungskarten und Jederfrauen/-männer
>> RTF-Wertung: 2, 3 und 4 Punkte (70 bis max. 150 km) entsprechend nachgewiesener Strecke.
>> Startgeld: 3,00 Euro inkl. kleiner Verpflegung
>> Anmeldungen: am Zielort nebst Punkteeintragung
>> Organisatorisches: Es bleibt jedem Teilnehmer bzw. Verein überlassen, Startpunkt und Streckenführung bis zum Zielort eigenständig festzulegen und die zurückgelegte Gesamtstrecke (An- und Abfahrtsstrecke) an der Anmeldung glaubhaft nachzuweisen.
>> Ausschreibung: Weitere Einzelheiten sind der Ausschreibung vom 13.09.2021 zu entnehmen.
>>> mehr

Ersatz für abgesagte RTF "Wittenberger Süd-Fläming-Tour": Zielfahrt vom RSV Lutherstadt Wittenberg am 25. September 2021

Als Ersatz für die abgesagte Wittenberger Süd-Fläming-Tour (RTF Nr. 3417) führt der RSV Lutherstadt Wittenberg am Samstag 25. September 2021 eine Zielfahrt gemäß BDR-Generalausschreibung RTF 2021 durch. Es werden bis zu 4 Wertungspunkte an Sternfahrer mit entsprechend absolvierter Streckenlänge vergeben, welche am Zielort nachzuweisen ist. Zielort ist das Vereinslokal Gasthof "Zum Grauen Wolf" , Puschkinstraße 35, 06886 Lutherstadt Wittenberg. In der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr sind Betreuer des RSV Lutherstadt Wittenberg für die Sternfahrer vor Ort, bieten Bananen und Riegel an und vergeben die Wertungspunkte für ein Startgeld von 5,- €. Somit können alle geltenden Hygiene- und Distanzregeln eingehalten werden. Die Organisatoren hoffen, dass dieses Konzept von einigen Radsportlern aus Mitteldeutschland und vielleicht darüber hinaus angenommen wird. Eine Voranmeldung über das Kontaktformular wäre ganz im Sinne der Organisatoren.
>>> mehr

Endlich wieder eine traditionelle RTF: "Ins Märkische Luch" vom Schöneberger RV Iduna am 19. September 2021 mit geänderter Startzeit

Alle erforderlichen Genehmigungen liegen nunmehr vor: Die 4. Auflage der RTF Ins Märkische Luch (RTF Nr. 3408) wird wie geplant am Sonntag 19. September 2021 stattfinden. Angeboten werden Strecken von 155 km, 115 km und 75 km. Auch diesmal wird die Veranstaltung des Schöneberger RV Iduna vom Gelände der Polizeidirektion, Radelandstraße 21 in 13589 Berlin-Spandau gestartet werden. Aufgrund einer weiteren Sportveranstaltung unweit des Startortes, wurde die Startzeit um eine Stunde verlegt. Der Start erfolgt in der Zeit von 10:00 bis 10:30 Uhr. Anmeldungen sind nur am Startort möglich. Gemäß der noch geltenden 4. Änderung der Dritten SARS-CoV-2-InfSchMV gilt die sog. "3G-Regel" (geimpft - genesen - getestet). Ein entsprechender Nachweis ist unaufgefordert bei der Anmeldung vorzulegen. Ohne Vorlage eines gültigen Nachweises (Dokument, App) ist die Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich. Weitere Informationen sowie die GPS-Tracks zum Herunterladen sind auf der Webseite des Schöneberger RV Iduna veröffentlicht.
>>> mehr


Aus der übrigen Welt des Radsports

radsport-news.com

(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die ....

Brennauer, Kröger und Brauße mit einmaligem WM-Rekord

(rsn) ? Gold, Silber und Bronze gab es für die deutschen Verfolgerinnen am vorletzten Tag bei den Bahnweltmeisterschaften in Roubaix. Erstmals in der Geschichte des Sports ....

Superprestige: Iserbyt und Betsema siegen in Ruddervoorde

(rsn) ? Nach den drei Weltcups in den USA wird an diesem Wochenende wieder in Belgien gecrosst. Eli Iserbyt und Denise Betsema sorgten beim zweiten Superprestige-Rennen der ....

Einerverfolgung: Brennauer holt Gold vor Brauße und Kröger

(rsn) ? Der Bund Deutscher Radfahrer sammelte bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Roubaix weiter fleißig Medaillen. Am Samstag wurde gleich vier Mal Edelmetall eingeheimst, so ....

Friedrich: ?Eigentlich wollte ich gar nicht fahren?

(rsn) ? Noch vor einer Woche lag Lea Sophie Friedrich krank im Bett. Ausgerechnet vor den Bahnweltmeisterschaften hatte es die 21-Jährige erwischt. Trotzdem wagte sie den Start ....

© radsport-news.com