Fahrt ins Umland am 21. Juni 2015

Bericht: Michael Radunz
Fotos: RV Lichterfelde-Steglitz

Gute Beteiligung bei idealen Bedingungen

Nach zwei etwas mageren Jahren hat in diesem Jahr das Wetter wieder mitgespielt. So konnten wir trotz der morgendlichen Kälte über 140 Radler am Start begrüßen. Pünktlich um 8:00 Uhr wurden die Teilnehmer auf die bereits aus den Vorjahren bekannten Strecken geschickt und wurden von unseren Vereinsmitgliedern an den Kontrollpunkten erwartet. Recht schnell hat sich dann auch noch die Sonne sehen lassen, so dass sich das frühe Aufstehen für alle gelohnt hat.

Auch unsere Jüngsten waren am Start

Der Vorjahressieger RSV Spandau konnte den bereits im vergangenen Jahr errungenen ersten Platz verteidigen. Der zweite Platz ging an den RC Berliner Bär, der dritte Platz an den RV Iduna. Erfreulicherweise konnten wir in diesem Jahr auch unsere Nachwuchsfahrer begrüßen, die jedoch etwas später gestartet sind und noch nicht die volle Distanz absolviert haben. Aus dem Feld der Jedermann-Fahrer konnte eine junge Frau im Alter von 14 Jahren als jüngste Teilnehmerin geehrt werden, die zusammen mit ihrer Mutter die mittlere Distanz absolviert hat.

Die drei Kontrollstellen für einen Ansturm bestens gerüstet

Alle Teilnehmer wohlbehalten und glücklich am Ziel

Alle gestarteten Teilnehmer sind wohlbehalten wieder in Lichterfelde angekommen. Lediglich ein Sturz ist zu beklagen, der glücklicherweise nach Auskunft des Gestürzten wie folgt kommentiert wurde: „Mein kleiner Sturz ist glimpflich verlaufen". Am Ende der Veranstaltung fehlte uns noch ein Teilnehmer aus Rendsburg, der nach einigen Zusatzkilometern auch wieder aus den Tiefen des Berliner Umlands aufgetaucht ist.


Der RV Lichterfelde-Steglitz bedankt sich für die rege Teilnahme.