04 Sep 2016

20 Jahre Semper-Wochenende am 3. und 4. September 2016: Eine wahrlich tolle Werbung für den gesamten RTF-Bereich

Dass der BRC Semper immer für eine Überraschung gut ist, bewies er erneut am letzten Wochenende. So hatte das Organisationsteam unter der Leitung von Edmund Kollewe anlässlich der 20. Ausgabe der Doppel-RTF "Oderbruch" und "Urstromtal" nicht nur zwei Veranstaltungen erster Güte auf die Beine gestellt, sondern hierzu ein Kamerateam seines Medienpartners hauptstadtsport.tv eingeladen. Die professionellen Filmaufnahmen, die während der RTF entstanden, bringen es auf den Punkt: Lebendige Szenen auf der Strecke, an den Verpflegungstellen und im Start-/Zielbereich wechseln sich mit Interviews von Veranstalter und begeisterten Teilnehmern ab. Der Zusammenschnitt, der unter dem Titel "Born to be wild – frei wie ein Vogel" veröffentlicht wurde, ist weitaus mehr als nur eine Dokumentation über die gelungene Veranstaltung des BRC Semper: Es ist eine wahrlich tolle Werbung für den gesamten RTF-Bereich.
mehr


20 Aug 2016

Zurück in die Vergangenheit: Hallzig-Historica, die historische RTF in Sachsen

Zurück in die Vergangenheit: Hallzig-Historica, die historische RTF in Sachsen

Am 20. August 2016 lud der Hallzig-Express zur diesjährigen „Historica - die historische RTF in Sachsen“ nahe Leipzig. Ausdrücklich erwünscht waren ältere Räder und passende Kleidung. Grund genug für mich, einen meiner älteren Stahlrenner mal wieder zu bewegen. Gios Torino und Brooklyn-Trikot waren schnell herausgekramt. Die zu späte Inspektion des Oldies aus den frühen 80igern ergab aber einen abgenutzten 19er Zahnkranz, also zur Sicherheit stieg ich kurzfristig auf einen Gios-Compact aus den 90igern um und machte mich auf den Weg zum Startort, der Trabrennbahn Panitzsch.
mehr


07 Aug 2016

Vereinsklausurfahrt des RC Berliner Bär in Wiesenburg mit guter Beteiligung

Vereinsklausurfahrt des RC Berliner Bär in Wiesenburg mit guter Beteiligung

Am 6. und 7. August 2016 fand zum wiederholten Male die Vereinsklausurfahrt des RC Berliner Bär nach Wiesenburg statt. Mit 13 Teilnehmern war diese gut besucht und die Bären hatten bei der äußerst gastfreundlichen Familie Schulze in Wiesenburg viel Spaß mit guten Gesprächen, leckeren Speisen, entsprechenden Getränken und einem romantischen Abend am Lagerfeuer. Am Sonntag ging es mit Rückenwind 120 km zurück nach Berlin. Dies nicht ohne einen Zwischenstopp am Wohnsitz von Mick Jagger (siehe Foto). Leider konnte er nicht mit aufs Bild… Er war nicht da.


03 Jul 2016

PSD HerzFahrt: Spendenradeln für einen guten Zweck

PSD HerzFahrt am 3. Juli 2016: Spendenradeln für einen guten Zweck

Am 3. Juli 2016 stand Radeln für einen guten Zweck auf dem Programm. Der ADFC hatte zur Herzfahrt aufgerufen auf dem Tempelhofer Feld. Für jede gefahrene Runde spendete die PSD Bank Berlin-Brandenburg vier Euro zugunsten der Klinik für angeborene Herzfehler am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB), die herzkranken Kindern zu Gute kommen sollen. Nadine fühlte sich berufen und animierte ebenfalls Murat zur Teilnahme. Die 5,5 km klangen zu Beginn kinderleicht. Diese Einschätzung änderte sich allerdings nach der ersten Runde.
mehr


19 Jun 2016

Velothon-Premiere: Was tut man nicht alles für gute Freunde?

Velothon-Premiere am 19. Juni 2016: Was tut man nicht alles für gute Freunde?

Während ein Großaufgebot der BSG Berliner Sparkasse in Hattersheim für einen Platz auf dem Siegerpodest der Deutschen RTF-Meisterschaft der Sparkassen sorgte, war die BSG Berliner Sparkasse auch in Berlin vertreten. So startete Neumitglied Nadine Schechner zum ersten Mal beim Velothon Berlin, wo sie die 60km-Strecke in Angriff nahm. Das Ergebnis ist beeindruckend, denn bei ihrer Premiere erreichte sie eine Top-Platzierung: Platz 33 in der Gesamtwertung der Frauen und Platz 17 in ihrer Altersklasse. Auch nahm sie bewusst vielfältige Eindrücke und Beobachtungen des Rennens auf, die sie zu einem sehr lebendigen Bericht zusammengefasst hat.
mehr


21 Mai 2016

9. RTF "Bernau - zur Oder - Bernau" vom ESV Lok Schöneweide

9. RTF "Bernau - zur Oder - Bernau" vom ESV Lok Schöneweide

Zum dritten Mal leitete Janek Grunow die Radtourenfahrt, die insgesamt zum 17. Mal vom Sportforum Bernau stattfand. Zu der Radfahrt durch die Landschaftsschutzgebiete Barnim, Chorin, Nieder Oderbruch, und Oderbruch erschienen über 100 Teilnehmer mehr als in den Vorjahren. Es war in diesem Jahr ideales Radfahrwetter mit 18 bis 23 Grad, bewölkten Himmel und viel Sonne bei schwachem Westwind. In diesem Jahr konnten wir mit Hilfe der örtlichen Polizei den Großteil der 331 Starter über die Ampelkreuzung der B2 in Richtung Bahnhof lotsen. Nach dem Start kam aus dem schmalen Radweg vor der B2 kam eine Schlange von Radfahrern, die kein Ende nahm.
mehr


08 Mai 2016

16. Internationale Touristische Friedensfahrt: Seit vielen Jahren fester Termin zu Himmelfahrt

16. Internationale Touristische Friedensfahrt: Seit vielen Jahren fester Termin zu Himmelfahrt

Seit vielen Jahren ist die ITF zu Himmelfahrt eine „Bank“ im RTF-Radsportkalender. In diesem Jahr führte die Vier-Etappenfahrt vom Start- und Zielort Görlitz über an die Friedensfahrt angelehnte Strecken der Westsudeten entgegen dem Uhrzeigersinn um das Riesengebirge herum. Zusätzlich hatte sich K.-Michael Hendrichs zur Anreise von Cottbus aus zum sogenannten „Prolog“ angemeldet. Diese gut 100 km gestalteten sich jedoch als unangenehm feucht und zu kalt. Ein buntes Feld aus 125 Teilnehmenden startete dann am 05. Mai 2016 am Bahnhof von Görlitz aus. Die erste Etappe führte über das Zittauer Gebirge und den Jested (1.012 m) nach Liberec.
mehr


03 Apr 2016

Permanente „Hofjagdweg“: Erste geführte Tour des TSV Tempelhof Mariendorf

Permanente „Hofjagdweg“: Erste geführte Tour des TSV Tempelhof Mariendorf

Am 3. April 2016 veranstaltete das kleine Radsport-Team der TSV Tempelhof Mariendorf seine erste geführte Permanente. Sie trägt den Namen „Hofjagdweg“, denn sie führt von Lichtenrade am Flughafen Schönefeld vorbei nach Königs Wusterhausen, von wo aus sich die 2 Gruppen auf den sogenannten Hofjagdweg begaben. Früher ritten dort die königlichen Jagdgesellschaften zur Jagd aus. Dieser Weg ist mittlerweile gut als Radweg ausgebaut und führt sogar bis nach Lübben. Soweit ging die Tour jedoch nicht. Sie führte über Bestensee, Gallun, Mittenwalde und Rangsdorf wieder zurück zum Startort an der Dynamic Fitness World in Lichtenrade.
mehr


26 Mär 2016

Osterbesuch bei Fritze in Beelitz

Osterbesuch bei Fritze in Beelitz

Ostern stand vor der Tür und die ersten Sonnenstrahlen des Jahres erleuchteten die Landschaft: Diese einmalige Gelegenheit ließ sich Werner Fuhrmann nicht entgehen und führte heute kurzentschlossen eine kleine Gruppe von Radsportfreunden nach Beelitz, um Fritze einen Überraschungsbesuch abzustatten. Leider ist das Befinden von Fritze unverändert, so dass er sein Zimmer nicht verlassen durfte. Da das Betreten des Zimmers widerum nur mit entsprechender Schutzkleidung (Kittel, Überschuhe, Haar- und Mundschutz) gestattet ist, mussten fünf der sechs "schwarzen Osterhasen" vor der Tür warten.

Lediglich Werner, der sich als einziger der umständlichen Umkleideprozedur unterzogen hatte, trat ein, um den mitgebrachten Osterkorb abzustellen und einige Worte mit Fritze auszutauschen. So ganz vergeblich war die Fahrt nach Beelitz dennoch nicht, denn die Teilnehmer an der Ausfahrt nutzten die Annehmlichkeiten der dortigen Kantine, um eine gemütliche Pause einzulegen.


20 Mär 2016

Havel-Frühlingsrunde des RV Berlin 1888: Frühling? Na wo ist er denn?

Havel-Frühlingsrunde des RV Berlin 1888: Frühling? Na wo ist er denn?

Ein bisschen frühlingshafter hätte der Frühlingsanfang schon sein können, als wir uns am Morgen des kalendarischen Frühlingsbeginns am Startort der vom RV Berlin 1888 angebotenen RTF am Maikäferpfad in Berlin-Eichkamp trafen. Nichtsdestotrotz machten sich insgesamt 86 Teilnehmer, auf „Wind und Wetter“ eingestellt, auf den Weg, um die ersten Punkte der neuen Saison zu ergattern. Unterwegs wurden wir wie gewohnt gut verpflegt von den Organisatoren des RV Berlin und nahmen dankbar Tee und Snacks entgegen, denn für einige waren es die ersten Rennradkilometer in diesem Jahr und daran musste man sich auch erst wieder gewöhnen.
mehr


19 Mär 2016

Das war ein Tag! Eröffnung der RTF-Saison durch den RV Möwe Britz

Das war ein Tag! Eröffnung der RTF-Saison durch den RV Möwe Britz

Die Möwen hatten alle guten Götter gebeten, es doch am Tage der Eröffnung der Berliner RTF-Saison mit dem 28. Möwenroller nicht wieder regnen zu lassen, wie schon so oft, und die Bitten wurden erhört! Der Himmel lichtete sich, die Sonne kam heraus und mit ihr stürmten diesmal 230 Teilnehmer die Anmeldung in der Christoph-Ruden-Schule, um sich auf die erste Berliner RTF dieses Jahres bei schönstem Wetter zu begeben. Damit waren alle Befürchtungen der Veranstalter verflogen, und es sollte ein wirklich guter Tag für fast alle werden.
mehr


14 Feb 2016

Winterrunde am Valentinstag: Mit dem RV Möwe Britz durch den Grunewald

CTF "Winterrunde" am Valentinstag: Mit dem RV Möwe Britz durch den Grunewald

Zum Ausklang der Cross-Saison trafen sich die Jedermänner heute noch einmal im Grunewald zur CTF „Winterrunde“. Aufgrund der wenig ansprechenden Wetterlage folgten der Einladung des RV Möwe Britz leider nur knapp 40 Radsportfreunde. Die mangelnde Teilnahme war dann letztlich aber auch der einzige Wermutstropfen dieser Veranstaltung. Ansonsten hatten sich die Organisatoren diesmal ganz besonders viel Mühe gegeben, wie es schien. So wurde zunächst für einen standesgemäßen Empfang durch den BRV-Vizepräsidenten Ralf Zehr sowie Olympiasieger und Weltmeister Guido Fulst gesorgt. Auch wurde der heutige Valentinstag nicht vergessen. So erhielten alle teilnehmenden Damen einen kleinen Blumengruß.


25 Jan 2016

RTF organisieren: Ein mühsames Geschäft

RTF organisieren: Ein mühsames Geschäft

Über den eigentlichen Verlauf meiner jährlichen RTF "ins Ruppiner Land" vom BRC Defekt ist eigentlich nie etwas Außergewöhnliches zu berichten. Alles läuft im grünen Bereich. Bei der letzten Ausgabe, die am 13. Juni 2015 stattfand, war es beispielsweise sehr warm. Einer der Starter wurde noch vom Regen eingeholt, ein anderer hatte einen irreparablen Speichenbruch. Aber zur Organisation im Vorfeld will ich einige Anmerkungen machen. Da ich nicht mehr der Jüngste bin, fällt mir vieles etwas schwerer und bereitet mir Probleme.
mehr